Beratung/Therapie

Es geht um Trauer, Schmerz und schlimme Erlebnisse

(Oder auch: Depressionen, Ängste und anderes)

Dass etwas bearbeitet werden will, zeigt sich,

  • indem Sie ständig oder immer wieder traurig, wütend oder ängstlich sind; wenn Schmerz über ein Erlebnis Sie nahezu lähmt; wenn es Sie verwirrt, was Sie fühlen; wenn da niemand (mehr) ist, dem Sie sich anvertrauen oder zumuten möchten:
    Geben Sie sich Raum für Trauer, Schmerz und alle Emotionen;
  • oder indem die Vergangenheit oder negative Erwartungen so präsent sind, dass für die Gegenwart (Menschen, Aufgaben) oder eine Zukunft (Pläne, Ziele) kein Platz mehr ist; wenn andere sagen „lass los“, und dies für Sie keine Option ist oder einfach nicht gelingen will:
    Geben Sie sich Raum und Zeit für alles, um zu verarbeiten

In der gemeinsamen Arbeit können Sie:

  • Ansehen und anerkennen, was war und ist;
  • übergeordnete Muster entdecken;
  • integrieren, was war;
  • inneren Frieden finden mit dem, was belastet;
  • und manchmal auch loslassen, was nicht mehr gebraucht wird.
  • Und falls neue Wege sich nicht von allein auftun wollen, können wir auch gezielt darauf hinarbeiten.